rss instagram

Streetart im Wahlkampf

Obey aka Shephard Fairey hinterlässt nun auch im US Wahlkampf seine Spuren. Wenn auch nur indirekt, denn man vermutet hinter dem Steetart Wahlkampf nicht den Künstler selbst sondern Imitationen seiner Handschrift. Böse Stimmen in US Foren behaupten jedoch felsenfest „Sellout“ Obey hätte sich dem US Wahlkampf verkauft. Dementiert wurde es jedenfalls von Fairey innerhalb von 24 Stunden. In der US Presse wird bereits vom Graffiti Wahlkampf gesprochen, neu ist auf diese Weise für Wähler zu werben, wahrscheinlich weil wir zum ersten Mal kurz vor der Wahl eines farbigen US Präsidenten stehen. Finden kann man Obama Streeart Bilder mittlerweile hunderte, in Flickr oder Fotolog Accounts wird kräftig dokumentiert was natürlich ein angenehmer Mehrwert des „illegalen“ Wahlkampfes ist. Bleibt abzuwarten ob es am Ende für Barack Obama reicht, inzwischen wird mit harten Bandagen gekämpft und peinliche Auftritte beider Parteien zeigen das US Wahlkampf einfach immer was ganz besonderes bleiben wird. Clintons Wahlhelferin Geraldine (wg rassistischer Bemerkungen gen Obama Lager zurückgetreten) und der NewYorker Bürgermeister sind bereits aus dem Rennen, Obama gewinnt mehr und mehr an Boden, doch die wirklichen Wahlen und Zahlen kommen ja erst noch. [TWISTER-ILG Team]


Obamas Website plus Wahlprogramm: LINK


Posted: 18. März 2008