rss instagram

Perugia und seine neue Metro

Nach der im Februar 2006 eröffneten Turiner Metro und im Sommer 2007 die Palma de Mallorca Metro bereichert mal wieder eine neue Metro die europäische Verkehrsmittellandschaft. Der italienische Seilförderanlagen, Pistenfahrzeuge und urbaner Transportsystemehersteller Leitner aus Italien präsentiert stolz seinen neuesten „Clou“. Eine Mini Metro in Perguia (Italien) So heisst es auf der Website:

„Ein großer Erfolg war die feierliche Eröffnungsfeier der MiniMetro in Perugia am Dienstag, 29. Januar, welche gemeinsam mit den Feierlichkeiten zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt, des Hl. Constantius, stattfand. Die drei Kilometer lange „linea rossa“ schlängelt sich vom westlichen Stadtrand direkt bis ins historische Zentrum von Perugia. 25 Fahrzeuge, die an U-Bahn Waggons erinnern, werden im 60-Sekunden-Takt auf der Strecke von Pian di Massiano bis Pincetto verkehren, sodass es in den sieben Stationen praktisch zu keinen Wartezeiten kommt. Die MiniMetro fügt sich harmonisch in das historische Stadtbild und in das bestehende urbane Verkehrsnetz ein. Für das Design der Stationen und der roten Gleise zeichnet Stararchitekt Jean Nouvel verantwortlich. Mit Inbetriebnahme der Bahn setzt die Stadt ein klares Zeichen im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit und alternativen urbanen Personentransport. Die MiniMetro passt sich nicht nur allen besonderen Bedürfnissen seiner Fahrgäste an, sondern bietet der Betreibergesellschaft wirtschaftliche Vorteile, sei es in Form von Baukosten wie in Form von Betriebskosten.“





Quelle: Leitner Ropeways


Posted: 22. März 2008