rss instagram

Aids ist ein Massenmörder

Starker Tobak kommt da von der Hamburger Agentur comitee. Produziert wurden mehrere Spots für den Berliner Regenbogen e.V. anlässlich des Welt Aids Tages. Am Dienstag Abend haben wir darüber einen kurzen Bericht gesehen, natürlich rufen derartige Kampagnen sofort den Zentralrat der Juden und die deutsche Aids-Hilfe auf den Plan. Diskriminierung, der hinkende Vergleich mit Massenmördern etc PP. Wie auch immer, es gab lange keine Aufreger was dieses Thema angeht obwohl dem schon mehr Beachtung geschenkt werden sollte. Die comitee Umsetzung ist zwar radikal und auch nicht frei von fragwürdigen Faktoren aber sie wirkt, regt zur Diskussion an, provoziert und polarisiert. Ziel erreicht. Es ist noch nicht sicher ob die Kampagne ein Recht auf Existenz hat, solang das nicht raus ist kann man sich die Spots in welchen Adolf Hitler, Saddam Hussein oder auch Josef Stalin mit dem Virus personifiziert werden noch anschauen. Nach dem Jump gibts weitere mit Infos, die Prints und einen „Aids is a Mass Murderer“ Spot

Wir bleiben was das angeht mal neutral, Kritik zu äußern gibts auf jeden Fall bezüglich Hussein, den mit Stalin oder Hitler auf eine Ebene zu stellen ist fragwürdig. YouTube hat die Videos heute offiziell gesperrt.Zu der Kampagne „Aids is a Mass Murderer“ (Aids ist ein Massenmörder) gehören außerdem eine Website, Prints und weitere Kommunikationsmittel.

Website der Kampagne (Deutschland): Link
Comitee Hamburg: Link
Regenbogen e.V. : Link
Aids Hilfe Deutschland: Link

(via)


Posted: 10. September 2009