rss instagram

Akte 2000/32

Wir stöbern im Moment mal wieder die Archive der Medien durch und sind wie immer fündig geworden. “Sat1 Akte 2000/32 Reporter decken auf”, erinnern können wir uns an diese Sendung nicht mehr, ist ja auch schon gute 10 Jahre her. Mit Frank Worm, damaliger Leiter der Emittlungsgruppe Graffiti in Berlin, Thomas den Writer aus Berlin der erklärt was eine “krass illegale Stelle” ausmacht, den Buffern von “All Remove”, Petra Reetz vom Senat für Stadtentwicklung Berlin, den laut der Reporter “manisch gestörten OZ” aus Hamburg, den damals neuen “Sport der Szene” Scratching und vieles mehr…”Akte 2000/32 Reporter decken auf – Graffiti in der City”, ein weiterer “Meilenstein” der Graffiti Berichterstattung bzw Propaganda in den deutschen Medien, damals wie heute von Niveau und guter journalistischer Recherche weit entfernt…

“Die Jagd auf die nächtlichen Schmierer Schmierereien nennen es die einen, schön, bunt und modern die anderen. Graffitis finden sich überall: an Häuserwänden, Bahnen, Zäunen. Und es werden immer mehr. Die meisten Sprüher sind nicht älter als 16, 18, allein in Berlin richteten sie im vergangenen Jahr einen Schaden von knapp 80 Millionen Mark an. Inzwischen gibt es in der Hauptstadt eine SoKo “Graffiti”. 33 Frauen und Männer, die auf der Jagd nach den Sprayern sind. Die Erfolgsrate ist beachtlich: Rund 60 Prozent aller Täter werden gefasst. Doch die wissen auch: Die Strafe ist gering und viel mehr zählt die Anerkennung in der Szene. “


Posted: 23. November 2009