rss instagram

Weimar

Aus Thrüringen erreicht uns mal wieder ein besonderer Presseartikel der Weimaraner TLZ…

Weimarer Polizei schnappt zwei Graffitisprüher
Weimar. (tlz/ots) Am Sonntagmorgen fielen dem Fahrdienstleiter des Bahnhofs Weimar mehrere vermummte Personen auf, die sich in der Nähe der abgestellten Züge herumtrieben. Den Verdacht, dass es sich dabei um Graffitisprüher handeln könnte, teilte man umgehend der Bundespolizei in Erfurt mit.

Alarmierte Kollegen der Polizeiinspektion Weimar stellten dann auch frisch besprühte Waggons auf dem Gleis fest. Eine Zivilstreife der Landespolizei war es letztendlich, die kurz darauf vier Personen in der Riesnerstraße feststellte. Alle Personen waren bereits einschlägig bekannt, gaben aber an mit dem aktuellen Fall nichts zu tun zu haben. Da den Vieren vor Ort nichts nachgewiesen werden konnte, wurden sie auf freiem Fuß belassen.

Umso überraschter waren zwei der Täter dann, als sie gegen Mittag ihre in Tatortnähe versteckten Sprühdosen bergen wollten. Dabei gingen sie den Beamten ins Netz, die nunmehr einen konkreten Tatzusammenhang herstellen konnten. Die beiden 20 und 23-jährigen Täter leisteten bei der Festnahme Widerstand. Eine bei dem 20-Jährigen durchgeführte Wohnungsdurchsuchung brachte noch weitere Beweismittel zum Vorschein. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Weimar übernommen.

Quelle: tlz.de
via


Posted: 8. Dezember 2009