rss instagram

Rest in Peace Rammelzee

Einigen wird Rammellzee und seine Arbeiten aus Wild Style bekannt sein. Rammellzee tauchte außerdem in Jim Jarmuschs Kult-Film Stranger than Paradise aus dem Jahr 1984 gegen Ende als “der Mann mit dem Geld” auf. Rammellzee war Graffiti Writer und gehörte zu den ursprünglichen Hip-Hop-Aktivisten, die den New Yorker Stil der 1970er und frühen 1980er weitgehend prägten. Er entwarf eine aerodynamische Schriftweise auf grund einer eigens entwickelten Theorie, die er Gothic Futurism nannte, und beeinflusste mit seinem Vokalstil spätere Bands wie die Beastie Boys. Zusammen mit Jean-Michel Basquiat und Keith Haring, sowie mit LEE, Zephyr, Lady Pink, oder Futura 2000 gehörte Rammellzee zu den ersten der Szene welche den Sprung in öffentliche Galerieaustellungen wagten. Auf Konzerten erscheinte Rammellzee maskiert, da die Masken nach seinen eigenen Aussagen die “mathematische Gleichung Rammellzee” als Konstrukt darstellten.Was seine mathematischen Gleichungen und seine Style Theory angeht: hier ein weiterer Einblick in die Welt des Rammelzee, welcher gestern im Alter von 50 Jahren leider von uns gegangen ist. Beat Bop nach dem Jump, Rest in Peace!


Posted: 30. Juni 2010