rss instagram

Urban Art – Graffiti21


Morgen (17.04.2011) startet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte (Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur) in Völklingen / Saarbrücken die Ausstellung mit dem Titel “Urban Art – Graffiti21″, alles zum wohl größten und interessantesten Ausstellungs Line Up der letzten Jahre nach dem Jump (hier ein SR1 Bericht mit ersten Impressionen)

Urban Art – Graffiti 21

von 17.04.2011
bis 01.11.2011

Die Wurzeln der Urban Art liegen in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts und werden bestimmt von großformatigen Schriftmotiven und figurativen Elementen, die auf Häuserwände aufgesprüht werden. Oft ohne Genehmigung und in einer rechtlichen Grauzone sorgen diese Graffitis für öffentliche Empörung. Inzwischen verwenden die Urban-Art-Künstler für ihre stark dem Graffiti verbundenen Formen und Motive Leinwände und haben den Weg in die Galerien und Museen angetreten. Neben dem Pinsel stellen die Sprühdosen aber immer noch die Werkzeuge der Künstler dar.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt ab dem 17. April 2011 die Ausstellung „Urban Art – Graffiti 21“, aktuelle Positionen dieser neuen Kunst des 21. Jahrhunderts.

Kunstwerke von 36 Künstlern aus Nordamerika und Europa wurden für diese größte Ausstellung der Urban Art in Europa, im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ausgewählt. Die Metropolen der Welt sind die Inspirationsquellen dieser Künstler: New York, Paris, Berlin, Kopenhagen, Sao Paulo.

Die Künstlerauswahl zu „Urban Art – Graffiti 21“ erfolgte in Kooperation mit art conexxion, Saarbrücken, und dem Urban-Art-Künstler Reso.

Die Künstler

123Klan, Victor Ash (DK), Base23 (D), Blek le Rat (F), Philippe Baudelocque (F), Henry Chalfant (USA), CMP ONE (DK), Martha Cooper (USA), Cope 2 (USA), Daim (D), Darco (D), Dare (CH), ECB (D), EVOL (D), Shepard Fairey (USA), Invader (F), Klark Kent (D), Krell (D), Loomit (D), Mick La Rock (NL), Mr. A (S), Miss Tic (F), Nils Müller (D), Os Gemeos (BR), José Parlá (USA), Pius Portmann (CH), Reso (D), Shok1 (GB), Suso33 (E) /// Swet (DK), Tilt (F), Ata Toast Bozaci (CH), Stefan Winterle (D), Won ABC (D)


Posted: 16. April 2011