rss instagram

Revok zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt

Viele werden es bereits gehört oder gelesen haben. Revok wurde am Donnerstag verhaftet und anschliessend innerhalb kürzerster Zeit zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt. Den Artikel dazu gibts bei der LA Times. Revok hat es nicht zum ersten Mal erwischt. Der Amerikaner ist bekannt für ungeniertes Dokumentieren im Internet. In Melbourne kam er nur aufgrund der Zahlung eines höheren Geldbetrages wieder auf freien Fuß (Video „Vandal Vacation„) und konnte so Australien verlassen. Auch in den Staaten gab es bereits Ermittlungen sowie Urteile gegen Revok. Keine Frage, das Strafmaß ist meist zu hoch, es geht ja immer noch um Graffiti und auch Los Angeles sollte andere Probleme haben als Writer einzusperren. Aber. Jeder der sich legal und eben auch illegal mit ein und dem selben Namen herumtreibt sollte sich von Twitter, Flickr, Weblogs & Co einfach fernhalten bzw diese nicht für Dokumentationszwecke nutzen. Das hat nichts mit Schadenfreude zu tun, nur könnte es ja sein dass der ein oder andere mal darüber nachdenkt. Denn so absurd wie die Verfolgung von Graffiti nunmal ist, man muss sich den Tatsachen stellen, auch hier in Deutschland. Graffiti wird kriminalisiert, und das kann auch noch sehr lange so bleiben. Wer versucht sich darüber hinwegzusetzen kämpft meist gegen böhmische Dörfer. Free Revok


Posted: 27. April 2011