rss instagram

KIDULT – Illegal World

Die fiktive Figur des ‘Mr. Brainwash‘ half vor einiger Zeit, die PR-Maschine um Herrn Banksy kräftig anzuschieben. Der Film ‘Exit Through The Giftshop’ lief in US-amerikanischen Kinos an, die Blogger dieser Welt verfolgten aufmerksam das Auflaufen und Schaffen der Sagen umwobenen Gestalt. Auf der Welle schwimmt nun auch ein Franzose mit, den wir hier im März 2011 in Kollabo mit Prince 85 bereits vorgestellt haben. “Art is the product of symbolic insignificance ” Die Aktionen von KIDULT richten sich unter anderem an die mittlerweile auf dem Kunstmarkt gehandelten ‘Street-Art-Künstler’ – also eher eine Schlange, die sich zahnlos in den eigenen Schwanz zu beissen scheint. KIDULT vandaliert in erster Linie, besprüht Schaufensterfronten von Luxus-Boutiquen, lässt das Ganze filmen und stellt es danach ins Internet. Kritik übt er in einem plakativen Rahmen und dem Protest gegen das hohe Gefälle zwischen Armut und Reichtum sowie zwiespältigen politischen Ereignissen. Der Franzose fährt eine bizarre Argumentationskette auf, Graffiti begehrt auf gegen Prinzipien welche Kriege, den Terrorismus, Menschenleid und Hass fortbestehen lassen. Vor einigen Tagen wurde KIDULT und seine Crew erstmals festgenommen, in London bei der Verteilung seiner kostenlosen T-Shirts vor dem Hermes Shop in der New Bond Street. Jedoch ohne weitere Folgen. Das Alles zu bewerten ist momentan noch etwas schwierig, es bleibt abzuwarten wo KIDULT mit diesen Aktionen letztendlich aufschlägt. In seiner zweiteiligen “Berichterstattung” oder Verlautbarung oder whatever wird ein Teil der Aktionen dokumentiert. Fakt ist, der Franzose beherrscht die Kunst sich selbst zu inszenieren, hat Eier, rebelliert und das ist gut so. Also reingeschaut in die ersten beiden ILLEGAL WORLD Videos von KIDULT…

KIDULT – ILLEGAL WORLD #1


KIDULT – ILLEGAL WORLD #2


Posted: 19. Januar 2012