rss instagram

GLAUCHAU – IBUg 2012

Die IBUg zieht dieses Jahr um, von Meerane geht´s mit dem sächsischen Street Art Projekt nach Glauchau. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die neue Location nicht weniger charmant und das Programm ist weitaus umfangreicher gestaltet. Alle Informationen über das Event und Programm nach dem Jump..

IBUg 2012

7 Jahre IBUg – das heißt 7 umgestaltete Industrieanlagen, 7 mal Künstler aus der ganzen Welt, 7 mal tolle Kunst und eine einzigartige Atmosphäre erleben. Was als kleines und inoffizielles Projekt begann, wurde seit 2006 zu einem Urban Culture Projekt von internationalem Renomee. Umso mehr freuen wir uns, ab 24. August mehr als 70 Künstler aus 6 Ländern zur Kreativphase begrüßen zu dürfen und eine weitere Industriebrache zum Gesamtkunstwerk zu verwandeln.

Das Programm der IBUg 2012
31. August bis 2. September 2012:

IBUg Schlachthof 2012 / Facebook Event
Schlachthofstraße Glauchau / Google Maps
31. August bis 2. September 2012

Der El Präsidente Tasso und die IBUg-family laden zur IBUg Schlachthof ein

Chromeo CH
Flamat www.flamat.de
Help
Hifi www.hifione.de
Koala CH
Loomit www.loomit.de
Okle74
Royal TS www.tshunc.de
Zone56 www.zone56.de

Die Industriebrachenumgestaltung (kurz IBUg) geht in diesem Jahr bereits in ihre 7. Auflage. Ab dem 24. August beziehen fast 70 Künstler in dem ehemaligen Schlachthof im sächsischen Glauchau ihr Domizil und werden das Schlachthaus und die Räucherkammern in einer einwöchigen Kreativphase in ein Gesamtkunstwerk verwandeln. Die Ergebnisse werden vom 31. August bis 2. September zum Festival für urbane Kultur dem Publikum vorgestellt. Zum umfangreichen Rahmenprogramm gehören Führungen, Filme, Vorträge und Diskussionen, eine Modenschau sowie die traditionelle IBUg-Aftershow-Party.

IBUg Schlachthof – colors are coming home! Das bunteste Schlachtfest aller Zeiten mit

Amin FR www.benjaminduquenne.com
Andy K www.bandits-dresden.de
Anton Unai EU http://antonunai.tumblr.com/
Atem www.atemmeta.de
Barry Gold www.flickr.com/photos/10111206@N03
Bond/TruLuv www.truluv.de
Bue the warrior BEL www.flickr.com/photos/buethewarrior
Caparso www.caparso.com
Cebra
Daterone
Dirk Kuntze
Eitel
Eklatant www.eklatant-art.com
Elmar Karla http://elmarkarla.de/
Etam POL www.etamcru.com
Fast Forward Crew www.facebook.com/FastForwardCrew
GAB
Gebrüder Onkel
Guido Zimmermann www.illustrator-studio.com
Herr Orm
Hopes
Jan Thau www.janthau.de
Jaqueen www.jaqueen.de
Jeys 186 www.2most.de
Johannes Mundinger www.jmundinger.de
Jolly Fellow
Kera
LaMia www.by-lamia.com
Lean Frizzera ARGENTINIEN http://www.flickr.com/photos/leanfrizzera/
Leimk www.leimk.com
Mandy
Martin Ron ARGENTINIEN http://www.martinron.com.ar/
Marx http://streetfiles.org/marx
me-dq
Mimicry
Mize
Monarch
MXZEHN www.mxzehn.de
Patu http://parspatu.blogspot.de/
Phantom
Pias
Quintessenz Creation www.quintessenz-creation.de
Rebelzer www.rebelzer.com
Remi Rough GB www.remirough.com
SatOne www.satone.de
Silvio Ukat
Shortee http://derskizzenblog.de/
Skie und Skeptik www.farbgefuehl.net
Sophie Derak und Hagen
Tank
Threehouse www.threehouse.de
Uwe Arnold www.weisse-seite.de
Tobias Ziegler

u.m.

PROGRAMM

Freitag, 24. bis Mittwoch, 29. August 2012

18.00 Kneipe
Die IBUg-Kneipe startet am Freitag, 24. August mit einem Stammtisch zum Thema “Schlachthof Glauchau gestern, heute und morgen”. Die Kneipe hat während der Kreativphase in den Abendstunden geöffnet und lädt zu Gesprächen mit Künstlern, Spiel- und Filmeabenden ein.
Mit freundlicher Unterstützung der Mopedgang und Loungeclub, danke!

Freitag, 31. August 2012

15.00 Einlass + Eröffnung des Marktes

17.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

18.00 Kino
Was bietet das Internet an filmischem Material zu den Themen: Umgestaltung mit Spraydose, Marker, Licht, Aufklebern, Installationen usw.? Das Programm zeigt kurze Filme aus aller Welt über und mit Graffiti, Streetart, Urban Art und der IBUg.

20.00 Ende

Samstag, 1. September 2012

10.00 Festival + Markt

11.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

12.00 Kino
Was bietet das Internet an filmischem Material zu den Themen: Umgestaltung mit Spraydose, Marker, Licht, Aufklebern, Installationen usw.? Das Programm zeigt kurze Filme aus aller Welt über und mit Graffiti, Streetart, Urban Art und der IBUg.

13.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

14.00 – 17.00 Lectures
Referent: Bond TruLuv (Göttingen), www.truluv.de
Graffiti Asien: Delhi Vs. Yogjakarta

Der bilderreiche Vortrag gibt einen Einblick in zwei besonders prägnante Szenen der Graffitikultur Südostasiens. Akteure, Charakteristiken und Entwicklungen aus Graffitiszenen der beiden Städte Dehli/Indien und Yogjakarta/Indonesien werden in Wort und Bild vorgestellt. Der Referent “Bond” hat selbst als aktiver Writer einige Jahre an beiden Orten verbracht und versteht sich als subkultureller Botschafter mit besonderer Perspektive auf die fremden Kulturen.

Referent: Manuel Gerullis (Wiesbaden), http://meetingofstyles.com/
Meeting of Styles

1997 als Int. Wall Street Meeting zum Erhalt des Schlachthofes Wiesbaden ins Leben gerufen, zog das Meeting nach dem Abriss der weltweit bekannten Graffiti-Hall-Of-Fame in die Welt hinaus und genießt heute als Int. Meeting Of Styles weltweite Bekanntheit. Der Begründer des Meetings, Manuel Gerullis, beleuchtet in seinem Beitrag die Hintergünde, die zur Entstehung des Meetings führten, bietet Einblicke in die weitere Entwicklung des Schlachthof-Areals in Wiesbaden und des Meetings weltweit und macht anhand von Fotos und Erzählungen das MoS auf dem IBUg Schlachthof lebendig.

Referent: Dr. Patrick Gau (Dortmund), www.graffitianwalt.de

tbc

15.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

17.00 Modenschau
Die IBUg-Hofschneiederin Petra Lorenz präsentiert urbane Kleidung und Accessoires im und für den IBUg Schlachthof.

18.00 Kino
Was bietet das Internet an filmischem Material zu den Themen: Umgestaltung mit Spraydose, Marker, Licht, Aufklebern, Installationen usw.? Das Programm zeigt kurze Filme aus aller Welt über und mit Graffiti, Streetart, Urban Art und der IBUg.

20.00 Ende

22.00 Party
Mit den feinsten Hip Hop-Beats der IBUg-DJs – Der Soundtrack zur IBUg 2012! IBUg your life and get together!

+ Schowi (Stuttgart, http://0711entertainment.de/kunstler/schowi)
+ Konglomerat (Leandersrum, Der Knoude, Jakob Altblau, Weimar,www.facebook.com/daskonglomerat)
+ Mopedgang (Flohmotion, …, Glauchau, www.mopedgang.de)
+ VJ MXZEHN (Weimar, www.mxzehn.de)

Mit freundlicher Unterstützung der Mopedgang und Loungeclub, danke!

Sonntag, 2. September 2012

10.00 Festival + Markt

11.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

12.00 Kino
Was bietet das Internet an filmischem Material zu den Themen: Umgestaltung mit Spraydose, Marker, Licht, Aufklebern, Installationen usw.? Das Programm zeigt kurze Filme aus aller Welt über und mit Graffiti, Streetart, Urban Art und der IBUg.

13.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

14.00 Gespräch “Nachhaltige Industriebrachenumgestaltung ja, aber wie?”

Gesprächspartner:
- Claudia Muntschick, bis 2002 Architekturstudium in Leipzig und
Dresden, bis 2009 Masterstudium Denkmalpflege und Stadtentwicklung an der TU Dresden, Schwerpunkt Industriedenkmalpflege. Seit 2002 ist sie Freie Architektin in Dresden, seit 2005 Mitglied der Band “Goldner Anker” und seit 2012 Vorstandsmitglied beim Kreativwirtschaftsverband “Wir gestalten Dresden”.http://bauexpedition.de/
- Christian Schmidt , bis 2006 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Empirischen Kulturwissenschaft und Europäischen Ethnologie in Tübingen und Berlin, 2002-2009 Archiv der Jugendkulturen Berlin, 2009-2011 Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Leipzig. Er ist Mitgründer der Agentur Zeitläufer in Leipzig. http://zeitlaeufer.de/
- Gunnar Heerdegen, bis 1994 Studium zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH), seit November 1994 Mitarbeiter der Stadtverwaltung Glauchau mit wechselnden Aufgaben, schwerpunktmäßig im Bereich Planen und Bauen, im Leitungsteam u.a. verantwortlich für Bauordnungs- und Bauplanungsrecht; Vorstandsmitglied in einem örtlichen Bürgerverein, www.glauchau.de
Moderation: Maxi Kretzschmar vom IBUg-Team

15.00 Tour
Studierende der Universität Leipzig führen durch den Schlachthof und geben Einblicke in die Geschichte des Ortes und in die Urban Culture-Welt der IBUg-Künstler.

17.00 Modenschau
Die IBUg-Hofschneiederin Petra Lorenz präsentiert urbane Kleidung und Accessoires im und für den IBUg Schlachthof.

18.00 Kino
Was bietet das Internet an filmischem Material zu den Themen: Umgestaltung mit Spraydose, Marker, Licht, Aufklebern, Installationen usw.? Das Programm zeigt kurze Filme aus aller Welt über und mit Graffiti, Streetart, Urban Art und der IBUg.

20.00 Zapfenstreich – Der Abschluss der IBUg 2012

LOCATION

www.ibug-art.de
www.facebook.com/ibugart
www.youtube.com/ibugart


Posted: 2. August 2012