rss instagram

HAMBURG – Neue Hall Of Fame am Bostelbekerhauptdeich

Vor fast auf den Tag genau drei Jahren starteten einige ambitionierte Hamburger das Projekt “Großstadtraum” und eine Unterschriftenaktion (ILG vom 12.12.2009). Es ging bereits damals um die begehrte Deichschutzwand am Bostelbekerhauptdeich, eine Hall of Fame soll es werden, mit einer Länge von über 1000 Metern in Deutschland einzigartig. Das Vorhaben geriet immer wieder ins Stocken im Laufe der vergangenen 3 Jahre, zwischenzeitlich gab es im September 2011 ein Update mit Infos und Hintergründen zu den Verzögerungen hier im TideTV Beitrag. Bisher scheiterte das Projekt vor allem an den Absagen des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), der für die Wand zuständig ist. Die Begründung: Die Farbe könnte den Beton angreifen, und die Wahrnehmung als Hochwasserschutzwand könnte gefährdet sein. Die Tragfähigkeit dieser Begründung zweifeln die Macher unter anderem deshalb an, weil eine ähnliche Hochwasserschutzwand für das Auswanderermuseum Ballinstadt auf der Hamburger Veddel bereits genehmigt wurde. Nun endlich aber gibt es wohl einen Teilerfolg, der GroßstadtRaum e.V. Hamburg lässt verkünden: “Wir haben die eine Hälfte der Hall genehmigt bekommen! Am 05.01.2013 wird es eine Eröffnungsveranstaltung geben! Ab 10 Uhr an der Hall” Vor 2 Tagen noch wurde in einem Vereinstreffen schonmal “Probe gemalt”, ab 05.01.2013 ist der erste Teil der HallofFame Bostelbekerhauptdeich Hamburg dann offiziell freigegeben. (“Das Malen an der Wand ist bis zum 5.1.2013 weiterhin ILLEGAL und nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet!”). Mehr Informationen gibt´s hier auf Facebook.


Posted: 18. Dezember 2012