rss instagram

STUDIO VISIT – Seak [KÖLN]

Sridhar Ranganath von VISUALFEST aus New York hat Graffitikünstler SEAK C. Winkler im Sommer 2012 in seinem Kölner Atelier besucht, wo er sich und seine komplexen Leinwandarbeiten im 6minütigen Videofeature zu Klaviermusik von Beethoven erklärt. SEAK begann seine Graffiti Karriere im Jahr 1991 und arbeitet seitdem als freischaffender Künstler in Köln, konzentriert sich seit vielen Jahren fast ausschliesslich auf das Arbeiten im Atelier. Bekannt wurde er Ende der Neunziger durch seine ungewöhnliche 3D-Technik, für die er Zitat: „die Haare erfunden habe im Graffiti und auch die Antennen und auch diese Kugel 3D Geschichten“. SEAK bezeichnet sich selbst als der Mann der die Graffiti und Streetart Szene ins Jahr 2000 geführt hat. 2005 wurde ihm für sein Schaffen im Raum Köln und Hürth der Kulturpreis verliehen und 2009 wird er nach Paris eingeladen um den THALYS Hochgeschwindigkeitszug zu bemalen.



Posted: 20. Februar 2013