rss instagram

AUSSTELLUNG – Public Provocations V I [COLAB GALLERY]

Am 08. Juni 2013 öffnet die ehemalige CARHARTT Gallery erstmals unter neuen Namen: COLAB Gallery (Schusterinsel 9 79576 Weil am Rhein). Die fünfte PUBLIC PROVOCATIONS mit neuen Arbeiten von Amose (F), Case(D), Michael Grudziecki (PL), Gris1 (F), Wolfgang Krell (D), Alice Pasquini (I), Robert Proch (PL), Orticanoodles (I) und Chris Stain (USA) läuft bis zum 26. Oktober 2013. Mehr Informationen zur Umbenennung der Galerie und zur Vernissage am 08.Juni 2013 unten!

Public Provocations

Weil am Rhein – Die Colab Gallery bisher bekannt unter dem Namen Carhartt Gallery, präsentiert die fünfte Auflage der PUBLIC PROVOCATIONS. Die Ausstellung wird am 08. Juni eröffnet. In der Ausstellung vereinen sich verschiedene Stile, Disziplinen und Techniken aus der zeitgenössischen „Urban Art“. Neun Künstler aus der ganzen Welt gewähren Einblicke in ihr Schaffen. Jeder Künstler ist einzigartig und so einmalig wie seine Arbeiten sind, so außergewöhnlich ist auch die Ausstellung. Public Provocations – ein Querschnitt aktueller Arbeiten der urbanen Kunstszene.
Urban Art findet weltweit zunehmend Zuspruch und bahnt sich erfolgreich den Weg in die Galerien. Viele Künstler haben ihre Wurzeln in den Straßen dieser Welt. So wie die Leinwände im Atelier als Ausdrucksmedium dienen, so werden im urbanen Umfeld Straßenlaternen, Stromkästen oder freie Hauswände kurzerhand zu Kommunikationsmedien umfunktioniert. Der Eingriff in den öffentlichen Raum ist einerseits als territoriale Markierung oder Fingerabdruck des Künstlers zu verstehen, andererseits beabsichtigen die Künstler in einen Dialog mit ihrem Umfeld zu treten. Die Themen sind vielfältig. Von der Überwindung der grauen alltäglichen urbanen Tristesse durch farbenfrohe, ästhetische Motive, über politische und sozialkritische Botschaften, bis hin zu zwischenmenschlichen, persönlichen und intimen Themen, werden sämtliche Facetten des menschlichen Daseins beleuchtet.

Was als Provokation begann, ist heute aus den urbanen Landschaften nicht mehr wegzudenken. Ganze Städte sind geprägt von Streetart und Graffiti. Jeder der neun Künstler hat seinen Ursprung auf der Straße und ist bis heute noch im öffentlichen Raum tätig. Public Provocations holt die abwechslungsreiche Kommunikation der Straße oder eben auch die Provokation in die Galerie. Die Ausstellung vermittelt einen Querschnitt aktueller Arbeiten aus verschiedenen Disziplinen der Urban Art. Gezeigt werden sowohl Arbeiten junger, talentierter Nachwuchskünstler als auch Werke etablierter Künstler.
Die Colab Gallery, eine der größten Galerien für Urban Art in Europa, hat in den vergangenen sieben Jahren einen bedeutenden Beitrag geleistet, diese neue Kunstrichtung der breiten Öffentlichkeit zugänglich und erlebbar zu machen. Die Colab Gallery versteht sich, im Gegensatz zu einer klassischen Galerie, eher als Informationsgalerie. Sie möchte dem Publikum ermöglichen mehr über Urban Art zu erfahren und tiefer in die Gedankenwelt jedes einzelnen Künstlers einzutauchen. So wurden in den letzten Jahren mehr als 80 nationale und internationale Künstler aus verschiedenen Disziplinen der Urban Art ausgestellt, darunter internationale Größen, wie z.B. Seen, Blek Le Rat und Retna.

Mit der Namensänderung wird der Auftrag der Galerie – die Zusammenarbeit zu fördern – mehr in den Vordergrund rücken. Der Name ist eine Abwandlung des Kunstwortes Collaboratorium ursprünglich von (lat.) colaborare – Zusammenarbeit mehrerer Personen. Die Colab Gallery hat in den letzten Jahren bewiesen, wie wichtig der Austausch zwischen allen Akteuren ist, um erfolgreich diese Kunstrichtung zu vertreten. Schlicht und ergreifend steht der neue Name Colab Gallery für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gepaart mit einem hohen Anspruch an Qualität.
Das Team der Colab Gallery setzt sich zusammen aus Stefan Winterle: Künstlerische Leitung; Kevin Reinhart: Administrative Leitung; Rudi Anker: Gallerymanager, Organisation und Verkauf; Daniel Künzler: Grafiker und Social Media; Francesca Fresta: Public Relations, sowie Susan Müller Praktikantin.

Die Galerie und der Artshop sind Dienstag – Freitag von 14 – 18 h und Samstag 12 – 18h geöffnet. Führungen auf Anfrage.
PUBLIC PROVOCATIONS V I 08. JUNI 2013 – 26. OKTOBER 2013 VERNISSAGE 08.06.2013 / 20.00 – 23.00 / Facebook Event

KÜNSTLER Wolfgang Krell (D) Gris1 (F) Robert Proch (PL) Chris Stain (USA) Orticanoodles (I) Amose (F) Alice Pasquini (I) Michael Grudziecki (PL) Case(D)
KURATOR Stefan Winterle
ANSCHRIFT Colab Gallery I Schusterinsel 9 I 79576 Weil am Rhein
ÖFFNUNGSZEITEN SO/Mo geschlossen I Di-Fr 14 – 18 Uhr I Sa 12 – 18 Uhr


Posted: 30. Mai 2013