rss instagram

CONVERSE – Clash Wall Berlin 2014 [UPDATE]

Das hier bereits angekündigte CLASH WALL Projekt geht in den nächsten Tagen bis zum Highlight am Samstag in die Endphase. Das Mural mit zahlreichen HASH Tags (eingesendet über Tweets) wird auch heute wieder von den Künstlern weitergestaltet. Am Samstag selbst werden dann die Motive der Künstler an die Wand gemalt.

Sören Greb (Head of Marketing All Star D.A.CH. GmbH) zur Idee der Clash Wall:“…die in der Kampagne inszenierte Polarität von Schuhen und Sneakern greift auf die Erkenntnis zurück, dass die Träger von Converse Sneakern, anders als die Träger von Schuhen, immer schon unkonventionell, rebellisch und vor allem kreativ waren – und es heute auch noch sind. Und genau diese Menschen sind es, die sich nicht anpassen wollen, die sich nicht einfach in eine Schlange stellen. Es sind diejenigen, die klar Position beziehen und die mit Farbe die graue Alltagswelt aufbrechen und bewusst anecken wollen. Kurz gesagt: Sneakers passen sich nicht an, sondern kollidieren. „Sneakers Clash“.“

Deshalb heißt die Eventaktion zur Kampagne auch Clash Wall. Converse ruft hiermit zur interaktiven Farbkollision mit den grauen Wänden der Stadt auf. Und das nicht nur in der Torstraße. So wurde zum Beispiel bei der Out of Home Belegung mal eben der komplette Bahnof Alexanderplatz in Berlin belegt. Als bewusster Bruch auch zur konventionellen Kommunikation und Mediaplanung.

Noch bis Samstag heisst es nun „Let’s clash! Sei Teil der CLASH WALL, dem interaktiven Street Art Event, bei dem eine Hauswand in Berlin Mitte nach Euren Vorschlägen gestaltet wird.“

Die ausführenden CLASH WALL Künstler: Wurstbande, Gogoplata und Rylsee Wie das gigantisches, farbenfrohe Fassadenkunstwerk in Berlin letztendlich ausschaut bestimmen die interaktiven Teilnehmer aus Twitter und Co. Die Motivideen aus den Tweets werden direkt an die Künstler weitergeleitet. Mehr dazu gibt´s hier im FACEBOOK EVENT oder CONVERSE.DE

Einschränkungen gibt es jedoch auch, so will man bspw jegliche politische oder religiöse Botschaften vermeiden.

„..nicht zuletzt aufgrund der guten Erfahrungen und Erfolge mit der „Just add color“ Kampagne haben wir das Thema Farbe und farbige Sneaker erneut als Zeichen des kreativen Ausdrucks gewählt.“ teilt uns Sören Greb im kurzen Interview mit, verweist auf die Verwurzelung von Converse in den kreativen Disziplinen (Musik, Street Art etc.). „Die Clash Wall setzt tatsächlich eine langjährige Tradition von Street-Art-Kooperationen in der Markenkommunikation fort. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist sicherlich der CONS Space Berlin vom Herbst letzten Jahres. Konzipiert als kreativer Freiraum für die Protagonisten der Straßenkultur haben wir dort die Diszipinen Skate, Street Art und Musik aufeinander losgelassen. Angelegt als bewusste Kollision, aber auch zur gegenseitigen Befruchtung haben wir der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt und die Ergebnisse haben dann auch für sich gesprochen. Beim Digital Paintroller hingegen, den wir für die Pro Leather Experience eingesetzt haben, stand der Einsatz einer kreativen Technik im Fokus. Die Idee war, ein real gemaltes Graffito digital zu vermessen und in verschiedenen Städten mithilfe eines digitalen Farbrollers auf verschiedene Hintergründe zu projizieren. Das hatte ebenfalls sehr viel von Street Art.“

Die CLASH WALL findet ihr in der Torstraße 86 in Berlin und noch bis Samstag (und besonders am Samstag) könnt ihr das Ganze live verfolgen.

Hier ein aktuelles Update der CLASH WALL


Posted: 26. März 2014