rss instagram

5 MINUTES WITH: OX [PARIS]

“Diese Werbeflächen sind wie offene Fenster, wie überdimensionale Gemälde, die in der Stadt aufgehängt werden“, sagt OX. Für unsere aktuelle Episode haben wir den französischen Künstler bei seiner Arbeit in Paris beobachtet.

OX, 1963 im Nordosten Frankeichs geboren, in der Kleinstadt Troyes, lebt heute in der Nähe von Paris, hat an der Pariser Kunsthochschule ENSAD studiert und war Mitglied des legendären französischen Künstlerkollektivs “Les Frères Ripoulin” (u.a. mit Pierre Huyghe, Claude Closky und Jean Faucheur). Er arbeitet bereits seit den achtziger Jahren im öffentlichen Raum, lange bevor der Begriff Street-Art überhaupt existierte und Graffiti zum Kult wurde. “Ausstellungen in Galerien haben mich nie wirklich befriedigt“, sagt er. Überdimensionale Werbetafeln wurden zu seinem bevorzugten Medium. Er überzieht sie mit geometrischen und abstrakten Kompositionen, manche seiner Arbeiten ähneln der Farbfeldmalerei von Mark Rothko, andere erinnern an surrealistische Traumwelten. “Es geht um die Ästhetik, um die Produktion von Emotionen ohne die Notwendigkeit von Erklärungen.” OX vermischt Stile der Avantgardebewegungen mit kommerziellen Bildwelten und vor allem verschmelzen alle seine Arbeiten mit dem Stadtraum. „Bei meiner Arbeit geht es  nicht nur darum,  die Stadt zu dekorieren, sondern vielmehr darum, einen winzigen Augenblick zu kreieren, der nur ein klein wenig anders ist ; es geht darum sich vom Verhältnis des Slogans sowie des Verkaufsgedanken zu entfernen, um sie im gleichen Augenblick noch mehr zu integrieren. Es geht jedoch nicht darum den Untergang der Werbung heraufzubeschwören.“

5 MINUTES ist ein Projekt von ilovegraffiti.de in Zusammenarbeit mit ARTE Creative

Links:

ox.com.fr
postertime.blogspot.fr
International Neighborhood


Posted: 7. Juli 2014