rss instagram

BOYS FROM THE WOOD – Erzgebirgische Volkskunst von BOOGIE

Unbenannt-1

Graffitikünstler stehen bekanntlich zu ihrer Heimat, so auch der im Schweizer Basel lebende BOOGIE von der SML Crew. Sein aktuelles Projekt BOYS FROM THE WOOD widmet sich ganz und gar seiner alten Heimat: denn BOOGIE ist im Erzgebirge aufgewachsen, einer ländlichen Gegend im Nordosten Deutschlands. Dort wo Tradition, wie beispielsweise auch im Schwarzwald oder Bayern, ein fester regionaler Bestandteil ist. Besonders zur Weihnachtszeit. Nirgendwo sonst wird so viel geschmückt und beleuchtet wie im Erzgebirge. Der Räuchermann nimmt in dieser Zeit eine große Rolle ein, seine Herstellung und sein Gebrauch sind heute ein fester Bestandteil der erzgebirgischen Volkskunst und des erzgebirgischen Brauchtums der Weihnachtszeit. Dazu wird ein angezündetes Räucherkerzchen auf den unteren Teil der zweigeteilten Holzfigur gestellt. Der obere Teil ist ausgehöhlt und wird auf den ersten Teil gesteckt. Das Räucherkerzchen brennt im Inneren des meist gedrechselten Räuchermannes ab, der Rauch steigt dabei nach oben und tritt aus dem Mundloch aus.

Unbenannt-2

Mit den BOYS FROM THE WOOD greift der Graffiti-Künstler und Designer diese Tradition auf. “Tradition ist ja in gewisser Weise gut – aber ein bisschen frischer Wind tut ihr gut. Deswegen habe ich einen eigenen Relaunch probiert.“, so BOOGIE.

Entstanden ist dabei die handgefertigte Serie “BOYS FROM THE WOOD“. Ein Culture-Clash, der die Tradition der Heimat achtet, ohne die Generation #YOLO aus den Augen zu verlieren. Dabei bricht er nicht mit der erzgebirgischen Tradition. Vielmehr haucht er ihr neues Leben ein und bringt sie dorthin, wo sich die moderne Szene bewegt.

Egal ob Basecap, Goldzahn oder Ghetto-Blaster mit Hip-Hop-Symbolik schließt er die Kluft zwischen alter Tradition und junger Subkultur. Auch Fußballfans, Rocker und Modedesigner setzt er mit witzigen Details unterhaltsam in Szene.

In diesem Jahr begann BOOGIE die Figuren nach seinen eigenen Vorstellen zu formen und colorieren. So wie seine Vorfahren besteht die neue Räuchermännchen-Generation aus originalen Einzelteilen, angefertigt in einer traditionellen Volkskunstwerkstatt im Erzgebirge.

Aktuell präsentiert BOOGIE die ersten zwanzig Boys in einem Skateshop in Chemnitz, dem Tor zum Erzgebirge. Die BOYS kommen gut an teilte uns der Künstler mit. Es gibt zahlreiche Käufer und Interessenten, sind die Figuren doch mit Preisen zwischen 300 und 400 Euro nicht ganz günstig.

BOOGIE hat große Pläne mit den BOYS FROM THE WOOD, wir wünschen viel Erfolg! Wer an dem Projekt dranbleiben möchte: die offizielle URL im Internet www.boysfromthewood.com und die Facebook Seite www.facebook.com/boysfromthewood


Posted: 19. Dezember 2014