rss instagram

HAMBURG – Filmpremiere – ‚Hello My Name Is – German Graffiti‘

Am 27.02.2015 stellt der Filmemacher Stefan Pohl im Hamburger Zeise Kino seinen Dokumentarfilm HELLO MY NAME IS – GERMAN GRAFFITI erstmals einem öffentlichen Publikum vor. Der 60minütige Film soll die Vielfalt und Qualität der Graffitikunst zeigen, vom klassischen Stylewriting und illegalen Train-Graffiti über aufwendige Wandgemälde bis hin zu Ausstellungen, Graffitimedien und Fotografie.

Durch insgesamt 15 kurze Portraits werden einige interessante Akteure und Veranstaltungen vorgestellt. Die Künstler erzählen von ihrer Motivation und geben einen Einblick in ihr Schaffen. Jedes Kapitel repräsentiert einen wichtigen Aspekt dieser Szene und so wurden alle Protagonisten aufgrund ihrer speziellen Geschichte, Ausprägung, Techniken und Stile ausgewählt.

„LIFE“ seilt sich an Häuserwänden in Berlin ab um an noch freie Stellen zu kommen. „MOSES & TAPS“ alias „International Topsprayer“ haben ihre Namen aufgegeben, um neue Techniken zu entwickeln mit denen sie sich auf Zügen austoben. Pioniere des deutschen Graffiti wie „LOOMIT“, mit seinem 3D Style, und „CANTWO“ dürfen natürlich ebenso nicht fehlen, wie die sehr realistisch arbeitenden Künstler „HENDRIK ECB BEIKIRCH“ oder „CASE“ und die „MA‘CLAIM CREW“. Der Fotograf „RUEDIONE“ dokumentiert Graffiti durch eine künstlerische Bildsprache mit harten Kontrasten in schwarz-weiß. Die Ausstellungsserie „PUBLIC PROVOCATIONS“ besticht durch ihre hochwertige Auswahl an Künstlern und Arbeiten aus der Graffiti und Street Art Szene während die „STROKE ART FAIR“ die erste Messe für Kunst aus diesem Bereich in Deutschland ist.

Die ofizielle Filmpremiere wird vom Underpressure Store und Notiz präsentiert

HELLO MY NAME IS – GERMAN GRAFFITI
27.02.2015, Zeise Kinos Hamburg-Altona, Facebook Event
Beginn 22:30, Tickets im Vorverkauf unter: www.zeise.de


Posted: 19. Februar 2015