rss instagram

PRESSE – Schläge für deutsche Graffiti-Sprayer in Singapur

Vor einigen Tagen hatten wird schon von dem Prozess gegen zwei deutsche Writer in Singapur berichtet – damals bezogen wir uns auf Quellen von DW und FAZ. Das Urteil ist mittlerweile gesprochen worden und die beiden Leipziger erwarten je 3 Stockhiebe und 9 Monate Gefängnis. Der SPIEGEL berichtet heute:

+
+
+

„Singapur – Zwei Leipziger mussten sich in Singapur wegen Graffiti-Sprühens vor Gericht verantworten. Sie wurden jeweils zu neun Monaten Haft und drei Stockschlägen verurteilt. Die beiden hätten ihr Vergehen vorsätzlich begangen und den Tatort vorher ausgespäht, sagte Richter Liew Thiam Leng.

Mit dem Strafmaß schloss sich das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft an. Es solle auch als Abschreckung für andere dienen. Die Prügelstrafe wird mit einem Rohrstock auf den nackten Hintern ausgeführt.
Die beiden Angeklagten hatten sich zuvor schuldig bekannt. Die 21 und 22 Jahre alten Männer stellten die Fakten, die die Staatsanwaltschaft vortrug, nicht in Frage: Sie waren im November vergangenen Jahres in ein U-Bahn-Depot eingedrungen und hatten einen Waggon besprüht. (..)“ ..zum ganzen Artikel.

Screen Shot 2015-03-05 at 1.12.23 PM

Bild via SPIEGEL / DPA.


Posted: 5. März 2015