rss instagram

INTERVIEW – Smalltalk & Photos – CANTWO [DEUTSCH] 05/2015

Bildschirmfoto 2015-05-28 um 22.06.51

Seit den 5MINUTES mit Dir haben wir uns relativ lange nicht gesehen, wie geht es Dir!?

Mir geht es sehr gut zur Zeit, ich bin wie immer viel unterwegs und male viel.

Du bist ja einer der „dienstältesten“ noch aktiven Sprüher in Deutschland, wird man nach über 30 Jahren eigentlich irgendwann müde und hat das Gefühl alles mindestens einmal gemacht zu haben?

Nein, ich werde keineswegs müde, Graffiti ist meine passion, mein Hobby, mein Ventil und ich werde so lange malen wie ich ein Sprühdose halten kann. Ich sehe jede Wand/jedes Piece nach wie vor als eine neue Herausforderung.

Wenn man Deine Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt erkennt man immer mehr Veränderungen in der Art und Weise wie Du malst. Die Buchstaben selbst werden einfacher und Du versuchst Dich an einigen neuen Techniken und optischen Änderungen oder?

Ja das stimmt, ich hatte schon immer Spass daran neues auszuprobieren und lasse zum Teil auch aktuelle trends mit einfliessen. Allerdings nur in dem Rahmen wie ich es vor mir selbst und meinem Style verantworten kann und treu bleibe. Ich habe meinen Grundstil ja schon vor langer Zeit gefunden und den werde ich auch nicht ändern, jedem Trend zum Trotz.

Du bist immer noch viel auf Reisen, Jams und Events, wo geht´s diesen Sommer hin?

Erstmal nach Paris mit ATOM, dann Eindhoven zur „Step in the Arena“, dann das Heimspiel am MOS in Wiesbaden, im Juli auf’s Splash Festival, nach Genf und Novosibirsk, evtl. noch Rio, im August steht eine Skandinavien Rundreise an und im September evtl. eine kleine Kanada Rundreise mit DESK7 und AMIT 2.0.

Eine Frage die sich viele stellen: verfolgt CanTwo auch das Ziel regelmäßig in renomierten Galerien auszustellen? Und wenn ja mit was? Meinst Du das klassische Graffiti gehört auf Leinwände bzw weitaus kleinere Formate als Wände in den Straßen? Wir haben zu diesem Thema ja erst vor 2 Wochen ein interessantes Interview mit Bates geführt.

Grundsätzlich denke ich aber das Graffiti auf große Leinwände gehört. Ich hatte einige meiner Werke einer renomierten Galerie in Zürich zur Verfügung gestellt, die u.a. auch Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Banksy im Programm hatten, leider hat diese vor ein paar Monaten geschlossen. Generell bin ich dem aber schon aufgeschlossen, aber ich forciere es nicht.

Danke für den Smalltalk!

Sehr gerne!

Aktuelle Pieces voN CANTWO gibt es unten in der Slideshow und hier auf cantwo.com


Posted: 28. Mai 2015