rss instagram

DÜSSELDORF – ‚Auf die Zwölf‘ Mural Projekt in der Friedrichstadt

Bildschirmfoto 2015-09-10 um 23.52.29

„Das Projekt „AufdieZwoelf“ ist Mitte 2014 aus Eigeninitiative gestartet. „AufdieZwoelf“ bringt echte Menschen und individuelle Kunst an die Öffentlichkeit und fordert den Raum für vielfältige Öffentlichkeit zurück. Für unsere Outdoor-Gallerie gestalteten so im Sommer 2015 lokale, überregionale und internationale Künstler diese Mauerfassade in Düsseldorf.

Wir als Initiatoren haben uns zum Ziel gesetzt, innovativen und kreativen Künstlern die Möglichkeit zu bieten, ihre einzigartigen Werke an einem zentral gelegenen Ort in einem großen Format zu präsentieren. Graffiti und „Street Art“ sollen so als Kunstform verstanden, integriert sowie akzeptiert werden. Denn das Einfügen von Kunst in einem städtischen Raum führt zu einer vollkommen neuen Wahrnehmung bestimmter Orte.“

So beschreiben die Macher aus Düsseldorf ihr Projekt „Auf die Zwölf“ auf der offiziellen Website. Der Titel bezieht sich auf die Anzahl der teilnehmenden Künstler. Zwölf Künstler beziehungsweise Künstlergruppen aus Nordrhein-Westfalen, Frankfurt und Afrika haben an der Helmholtzstraße in der Düsseldorfer Friedrichstadt sehr schöne Arbeiten abgeliefert. Stil-Kontraste waren dabei durchaus gewollt.

Eingeladen wurden die Künstler KJ263, Semor, Pout, Ole von Oepen, Indy, L.E.T., The Top Notch, Team Endzeit, Mero, Topic, Magic, Mbongane sowie Reisig & Rau.

Das Projekt wurde er kürzlich umgesetzt und fertiggestellt, das Ergebnis kann sich sehen lassen! EIn Video und alle Arbeiten in der Übersicht unten in der Slideshow! Laut den Organisatoren ist auch schon eine Fortsetzung geplant. Thumbs up!


Posted: 12. September 2015