rss instagram

OPTICROMIAS – Felipe Pantone – Kinetic Graffiti Art

12_metro-low

Es ist lange her seit unserem letzten Post über den Graffitikünstler PANT aus dem spanischen Valencia. Stilistisch hat sich einiges getan, da arbeitet der Spanier in eine Richtung, die wirklich sehr spannend ist. Immer mehr verschwimmen seine ohnehin sehr grafisch ausgearbeiteten 4 Buchstaben zu interessanten und komplexen Artworks. Mit den starken und digital wirkenden Kontrasten im Zusammenspiel mit monochromen Formen und Buchstaben arbeitet Felipe mittlerweile auf allen möglichen Formaten: große Fassaden, Boote, Autos oder Brücken. Er lässt sich dabei oft von der kinetischen Kunst beeinflussen, die schon in den 1950er und 1960er-Jahren sehr populär war. Wir haben für euch unten mal eine Fotoserie zusammengestellt, die aktuelle Styles und Arbeiten aus diesem und zum Teil letztem Jahr zeigt.

12_dsc03765

Mit RUN AWAY hat der 22jährige Produzent DJ SOAK (Spanischer DMC Champion im Alter von 12 Jahren), wie PANT ebenfalls aus Valencia stammend, erstmals mit Anderson Paak kollaboriert, den viele sicherlich kennen vom neuen Dr.Dre Album, wo er mit gleich 4 Tracks vertreten ist.

Noch interessanter an diesem Release ist aber die Kooperation mit Felipe, der nicht nur Graffitikünstler ist, sondern auch selbst ein Musiklabel führt: Corage Records. So hat er nicht nur den Track über sein Musiklabel herausgegeben, PANT hat auch die Grafiken für die Animationen (umgesetzt von Nachei Sánchez) im Musikvideo geliefert. Die Artworks basieren auf seinen aktuellen Arbeiten, Opticromias wie er sie nennt, so wie sie zuletzt häufig zu sehen waren.

Elemente daraus wurden so digital geliefert und mit Animationen Leben eingehaucht. Das Ergebnis ist ein sehr schönes Artwork zur Single RUN AWAY und dem Musikvideo (Track hier bei i-Tunes) von DJ SOAK featuring ANDERSON PAAK!

Felipe PANTone versteht es auch sehr gut, seine neuen Arbeiten aus der Opticromias Serie in Galerien zu präsentieren, so wie kürzlich in Sevilla (Delimbo, August 2015)

„Felipe Pantone’s body of work spans from graffiti to kinetic art. Strong contrasts, vivid colors, effects, and the use of mixed medium and varied technique combine to impact strongly on the viewer. What really intrigues is not the striking nature of his work, but the artist’s journey to discover this aesthetic. We live in a time where more images are produced than can possibly be seen, and the impetus for an artist to stand out from the others is stronger than ever. Information flows at an exponentially increasing rate, a leitmotif recurrent in Felipe Pantone’s compositions, his hyperactivity, working methods and his constant traveling around the world. Someone who aspires to do something important in art must understand the world and time they inhabit. Felipe Pantone understands perfectly. Opticromías represents Felipe Pantone’s most ambitious exhibition to date. Using the space offered by the Delimbo Gallery, inhabiting and transforming pieces, installations and paintings; creating a shocking and immersive viewing experience encapsulating his unique view of the world today.“

31_felipe-pantone-opticromias-delimbo-11

Alle Arbeiten aus der Delimbo Gallery Sevilla im Überblick findet ihr hier auf seiner Website.

Ausserdem hat Felipe Pantone kürzlich eine schöne Installation für Tiger Creative im Rahmen des Galway International Arts Festivals umgesetzt, für das auch ein Videointerview und Making Of gedreht wurde:


Posted: 1. Oktober 2015