rss instagram

NEWS – IPS Subway Protection Software für Überwachungskameras – Automatische Erkennung von Graffitisprayern

130731_IPS_Subway_Detection

Die Redaktion des VEKO (Vernetzte Kompetenz im Sicherheits.Management) Online Magazins hat kürzlich einen Artikel über Software Technologie veröffentlicht, die automatisierte Bildauswertung von Videoüberwachung intelligent machen soll. Graffiti-Sprayer oder vergessenes abgestelltes Gepäck kann demnach automatisch erkannt werden.

„Potenziell gefährliche Situationen werden von Videoüberwachungskameras zunehmend besser automatisiert erkannt und über das Videomanagementsystem in Echtzeit als Alarm gemeldet. Ein Beispiel dafür sind zwei bewährte Plugins für die Software „IPS VideoManager“ von Securiton (www.securiton.de), einem Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz.“

Die Videobildanalyse-Lösung soll Graffiti-Sprayer an ihren typischen Bewegungen erkennen, oder an Beutel oder Spraydosen, die längere Zeit nicht bewegt wurden. Möglich machen soll dies eine Mustererkennung und Objektklassifikation. Das Modul „IPS Subway Protection“ kann laut dem Artikel verdächtiges Verhalten auch in unterirdischen Bahnanlagen in Echtzeit melden.

„Die intelligente Videoanalyse entdeckt Auffälligkeiten wie Graffiti-Sprayer oder herumlungernde Personen durch Mustererkennung. Dabei vergleicht die Software in Echtzeit 3-D-Bewegungen von Kantenverläufen im Raum mit ähnlichen Geometrien in der Datenbank. Tritt ein solches Muster auf, löst dies in der Leitstelle einen entsprechenden Alarm aus. Beide Plugins erweitern das Software-Paket „IPS VideoManager“. Es kann nicht nur Bilder auswerten, sondern auch eine unbegrenzte Zahl von Kameras an beliebig weit auseinanderliegenden Standorten administrieren. Zu den Managementfunktionen zählt unter anderem auch die Fernsteuerung von Schwenk-Neige-Zoom-Kameras.“

So sollen als „potenziell gefährlich“ eingestufte Situationen von Videoüberwachungskameras zunehmend besser automatisiert werden, verdächtige Bewegungen erkannt und über das Videomanagementsystem in Echtzeit als Alarm melden ( siehe Beispielfoto: „IPS Subway Protection)

„IPS VideoManager“ ist zudem in der Lage, mehrere Kameras auf einen Punkt in einem Geländeplan auszurichten. People-Tracking mit automatischer Kamera-Nachführung also. Der Mitarbeiter in der Leitstelle muss dazu lediglich diese Stelle mit der Maus anklicken. Ebenso kann die CCTV-Lösung das „Tracking“ von Personen oder Gegenständen auslösen. Der Bewegungsverlauf wird dann im Lageplan visualisiert. Verlässt das Objekt den Erfassungsbereich einer Kamera, wird es von der nächsten automatisch übernommen. Alle Schwenk-Neige-Zoom-Aufnahmeeinheiten sind mit der Software in der Lage, Personen oder bewegte Gegenstände ohne manuellen Eingriff kontinuierlich fokussiert nachzuverfolgen.

Das mal zur Info für alle, die sich gern in der Nähe von Zügen, speziell U-Bahnen zu Ruhezeiten aufhalten…

Quelle: Veko-online


Posted: 29. Januar 2016