I Love Graffiti DE http://ilovegraffiti.de Thu, 23 Jul 2015 15:00:19 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2.3 HULA – Seaside Graffiti gemalt von einem Surfboard http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/23/hula-seaside-graffiti-gemalt-von-einem-surfboard/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/23/hula-seaside-graffiti-gemalt-von-einem-surfboard/#comments Thu, 23 Jul 2015 14:57:00 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22162 [more]]]> Der gebürtig aus Hawaii stammende Street Art Künstler Sean Yoro (a.k.a. Hula aus New York) hat sich für seine Arbeiten alte stillgelegte Gewässer eines alten Fabrikgeländes ausgesucht und padelt auf einem Surfboard zu den Wänden. Wie Hula dabei die Balance und Ruhe behält ist schon erstaunlich, die Arbeiten sind auf jeden Fall sehenswert! Mehr von Hula hier auf hulaaa.com und seinem Instagram

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/23/hula-seaside-graffiti-gemalt-von-einem-surfboard/feed/ 0
TEASER – ‚Berlin Style‘ – Ein Kurzfilm von MotionOfStyles http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/20/teaser-berlin-style-ein-kurzfilm-von-motionofstyles/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/20/teaser-berlin-style-ein-kurzfilm-von-motionofstyles/#comments Mon, 20 Jul 2015 11:17:46 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22158 [more]]]> Am 01. August debütiert der Kurzfilm BERLINSTYLE von MotionOfStyles online. Laut dem Produzenten fokusiert der Film legales Graffitiin Berlins und portraitiert „..vier unterschiedliche Künstler, die jeweils einen bestimmten Teil der Szene repräsentieren.“. Die Protagonisten sind Dejoe, der für die Generation der späten 80er Jahre spricht. Der Graffitikünstler Raws als Teil einer neuen Generation des Stylewritings, der „Illustrator“ Stereoheat sowie Base23, der Graffiti und abstrakte Malerei in seinen Arbeiten kombiniert. Unten gibt´s einen kurzen Teaser und einige Stills aus dem Kurzfilm. Für weitere Informationen hier auf facebook.com/rawsone einchecken. Wenn der Film online ist geben wir bescheid..


]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/20/teaser-berlin-style-ein-kurzfilm-von-motionofstyles/feed/ 0
WOW123 – ‚Imaginary Lines‘ – Mural & Ausstellung http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/wow123-imaginary-lines-mural-ausstellung/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/wow123-imaginary-lines-mural-ausstellung/#comments Sat, 18 Jul 2015 11:38:10 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22153 [more]]]> Bildschirmfoto 2015-07-18 um 13.35.07

Vor einigen Wochen haben wir eine der ersten Episoden einer neuen Videoserie mit dem Titel STREET ATELIER gedreht. Dafür waren wir im Atelier von ATOM ONE und WOW123 in Bremen, um ein Kunstprojekt der beiden Graffitikünstler von den StickUpKids mit der Kamera zu begleiten. Während des Aufenthalts hat uns WOW123 auf seine Ausstellung in Montpellier (Frankreich) hingewiesen, die bereits läuft, noch bis 25.Juli 2015. Hier gibt´s einige Fotos der Solo Show IMAGINARY LINES. Ausserdem gibt´s Fotos eines aktuellen Murals, welches den gleichen Titel trägt. Das 210 m² große “Imaginary Lines” Mural wurde im Rahmen der „White Nights of Arkhangelsk“ und dem Street Art Festival “City Canvas” in Arkhangelsk, im Nordwesen von Russland gemalt.

Bildschirmfoto 2015-07-18 um 13.35.20

Während der sogenannten Weißen Nächte, in denen es fast nicht mehr dunkel wird, entstand auf der 14 Meter breiten und 15 Meter hohen Fassade des Ausstellungssaals der russischen Künstlerunion Archangelsk am Prospekt Sowjetische Kosmonauten 178, das Wandbild „Imaginary Lines“. Es gehört in die Serie riesiger Fernsehtestbilder, mit denen WOW123, der mit bürgerlichem Namen Markus Genesius heißt, aktuell arbeitet. Für das neueste dieser Testbilder in Archangelsk, einem untergegangenen Symbol des eigentlich nicht Sehenswerten, das Genesius in seine grafischen Elemente zerlegt und mit den Mitteln des Graffiti neu zusammensetzt.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/wow123-imaginary-lines-mural-ausstellung/feed/ 0
SOEST – Ausstellung ‚Hip to be Square‘ – MOST JBCB http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/soest-ausstellung-hip-to-be-square-most-jbcb/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/soest-ausstellung-hip-to-be-square-most-jbcb/#comments Sat, 18 Jul 2015 11:20:08 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22150 [more]]]>

MOST von den Jukebox Cowboys hat sich gut vorbereitet auf seine erste Ausstellung in einer Kunstgalerie, das zumindest teilen uns die Kuratoren vom Partisan Creative Corner (Markt 6, Soest) mit. Ab 01.August 2015 zeigt art is just a four letter word diverse Arbeiten des Graffitikünstlers unter dem Titel HIP TO BE SQUARE. Unten die Vorder- und Rückseite des Flyers sowie eine Auswahl der Pressefotos. Recap folgt!

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/soest-ausstellung-hip-to-be-square-most-jbcb/feed/ 0
BERLIN – „Graffiti without Graffiti“ The Grifters Ausstellung & Book Release http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/berlin-graffiti-without-graffiti-the-grifters-ausstellung-book-release/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/berlin-graffiti-without-graffiti-the-grifters-ausstellung-book-release/#comments Sat, 18 Jul 2015 10:53:33 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22138 [more]]]> Seit 16.07.2015 läuft die The Grifters Ausstellung zum gleichnamigen Buchprojekt „Graffiti without Graffiti“ in der Berliner Urban Spree Galerie.

Die Ausstellung läuft noch bis 31.07.2015, vor Ort gibt´s extra für die Ausstellung produzierte Bücher.

______________________________

GRAFFITI WITHOUT GRAFFITI.
The name of the exhibition reveals the rationale behind the evolution of The Grifters. This work is a comprehensive and psychoanalytical dissection of the experiences found in the graffiti culture and lifestyle, without the graffiti itself, effectively mirroring the credo of The Grifters. This exhibition is the embodiment of something that The Grifters have been documenting and doing, for almost a decade. The highlight of this exhibition is the limited edition book “GRAFFITI WITOUT GRAFFITI”, a landmark in the saga of The Grifters, and the first project released by them as an art collective. Each artist has been challenged with a task, to use only 36 pages to show us graffiti without the ability to depict the graffiti itself. The mix of exclusive footage, confrontational illustration and sophisticated text, helps reveal the charade surrounding Graffiti culture. This book will be the closest explanation to date of what The Grifters is truly about, with a limited edition print run of only 500 copies. The book will be presented exclusively during the exhibition “GRAFFITI WITHOUT GRAFFITI” held at Urban Spree Galerie in Berlin, Germany. Save the date of 16 July 2015 at 19h and join The Grifters for this milestone exhibition and book release, where you will have the chance to meet the artists and enjoy the good vibes that The Grifters bring with them wherever they go.

THE EXHIBITION
From 16 to 31 July The Grifters will occupy the space of Urban Spree to expose artworks and installation to expand the story of the book – “GRAFFITI WITHOUT GRAFFITI”.
The opening night and the book release will take place on 16th from 19h, in presence of the artists, good music and barbecue in the garden of Urban Spree.

——————————————————————-

THE BOOK

The first monograph published by the notorious collective The Grifters.

The accomplishment of a 10-year documentary practice, G.W.G. is a visual travelogue in which the collective distances itself from the traditional rough iconography associated with graffiti to focus instead on its surroundings, the landscapes, tension, observation & lifestyle. The book boldly reveals what is usually hidden to the profane.

GRAFFITI WITHOUT GRAFFITI is self-published and co-published by The Grifters and Urban Spree in a collector’s Limited Edition of only 500 signed & numbered copies, published exclusively for the exhibition at Urban Spree Galerie.

Collector edition of 500 copies, exclusively for the exhibition in Urban Spree Galerie. Numbered and signed by the artists.
200 pages offset lithography print on 170 gr paper with paperback cover, housed in special book slipcase, specially designed for the collector edition of the book.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/berlin-graffiti-without-graffiti-the-grifters-ausstellung-book-release/feed/ 0
BIELEFELD – TDR Crew Meeting – VIDEO & PHOTOS http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/bielefeld-tdr-crew-meeting-video-photos/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/bielefeld-tdr-crew-meeting-video-photos/#comments Sat, 18 Jul 2015 10:50:54 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22146 [more]]]> Die TDR Crew hat letztes Jahr im Rahmen des 800hoch2 Festivals ein Crew Meeting abgehalten und die große Uni Wand in Bielefeld bemalt. Hier gibt´s die Dokumentation in Video und Fotos für euch!


]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/18/bielefeld-tdr-crew-meeting-video-photos/feed/ 0
VIDEO – MOSES & TAPS™ – THE WALL http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/14/video-moses-taps-the-wall/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/14/video-moses-taps-the-wall/#comments Tue, 14 Jul 2015 10:10:32 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22130 [more]]]> Anfang Mai berichteten die Medien vom Spiegel, über Süddeutsche bis hin zum NDR über eine zugemauerte Tür in der Hamburger S-Bahn. MOSES & TAPS™ haben jetzt das Making-of zu der Aktion veröffentlicht:

Screen Shot 2015-07-14 at 11.58.51

Screen Shot 2015-07-14 at 11.59.44

Screen Shot 2015-07-14 at 12.00.03

Screen Shot 2015-07-14 at 12.09.14

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/14/video-moses-taps-the-wall/feed/ 0
FILM – ‚Letterforms and dedication – The Graffiti Artist SOTEN‘ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/13/film-letterforms-and-dedication-the-graffiti-artist-soten/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/13/film-letterforms-and-dedication-the-graffiti-artist-soten/#comments Mon, 13 Jul 2015 13:07:28 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22125 [more]]]> Eine kurze 12minütige Dokumentation mit und über den dänischen Graffitikünstler SOTEN aus Kopenhagen. SOTEN erzählt ein wenig über seine Anfänge, Style Wars, Style, Motivation und Inspiration!

The name SOTEN is synonymous with a visual artist and graffiti writer from Copenhagen, Denmark.

In the last 15 years he has grown from a young, local writer to an established international artist through his trademark determination, hard work, expert skill level and dedication.

His works are known from every imaginable graffiti spot, many gallery walls and countless cultural events and all carry his trademark letterforms, funky color combinations and use of classic illustration elements.

Lately he has spread his name and art all over the planet with extensive travelling to areas like Australia, South Africa, Canada, Russia and all over the European continent.

We invited SOTEN to our headquarters for an interesting conversation about Graffiti, the beginnings, motivations, inspiration, travelling and why Graffiti still is the most important thing in his life.

Letterforms and dedication – The Graffiti Artist SOTEN
Length: 12min | Documentary
Language: english, french (subtitles), german (subtitles)
Online Screening : July 2015 | creative.arte.tv | ilovegraffiti.de
Production: Red Tower Films

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/13/film-letterforms-and-dedication-the-graffiti-artist-soten/feed/ 0
FILM – ‚Sound of Silence‘ – Trainwriting in Italien http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/02/film-sound-of-silence-trainwriting-in-italien/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/02/film-sound-of-silence-trainwriting-in-italien/#comments Thu, 02 Jul 2015 09:21:07 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22120 [more]]]> DahLing Films hat vor einer Woche die bereits angekündigte 7minütige Kurzdoku „Sound of Silence – The irreverent world of graffiti“ online gestellt. Im Film spricht ein Graffitiwriter über Motivationen und die Entwicklung der italienischen Graffitiszene mit Fokus auf Trainwriting.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/02/film-sound-of-silence-trainwriting-in-italien/feed/ 0
VIDEO – KGZ Crew in Athen – Nofugazi http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-kgz-crew-in-athen-nofugazi/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-kgz-crew-in-athen-nofugazi/#comments Wed, 01 Jul 2015 10:23:36 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22116 [more]]]> Dieses kurze Video kam auch eben rein – die KGZ Crew unterwegs in der griechischen Hauptstadt Athen: GREXIT – THE ENTRY INTO CHAOS – ein Promo Video für das neu gegründete Klamotten Label NOFUGAZI

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-kgz-crew-in-athen-nofugazi/feed/ 0
VIDEO – ‚Style in Progress‘ – BATES http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-style-in-progress-bates/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-style-in-progress-bates/#comments Wed, 01 Jul 2015 09:59:35 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22113 [more]]]> Ergänzend zu unserem Interview mit BATES aus Kopenhagen anlässlich von ‚Style in Progress‘ in Soest gibt´s nun auch das Video vom Partisan Creative Corner zur Ausstellung mit Einblicken, Arbeiten und O-Tönen des Graffitikünstlers.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-style-in-progress-bates/feed/ 0
VIDEO – ‚The Mescaline Formula‘ – FORM76 http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-the-mescaline-formula-form76/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-the-mescaline-formula-form76/#comments Wed, 01 Jul 2015 09:44:45 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22108 [more]]]>

Der Hamburger Graffitikünstler FORM76 von der BTN und UB Crew hat für eine Limited Edition Spritzbüchse mit Montana aus Heidelberg zusammen mit Florian Quandt für Pauls Boutique ein Video mit dem Titel „The Mescaline Formula“ produziert. Der Sound kommt von BustDat (BTM Labor 3.0)

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-the-mescaline-formula-form76/feed/ 0
VIDEO – ‚Double Trouble‘ – OUPS http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-double-trouble-oups/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-double-trouble-oups/#comments Wed, 01 Jul 2015 09:26:19 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22105 [more]]]> Dem Filmemacher Kevin Schulzbus wurde anonym Material zugesendet, was er zu einem 5minütigen Clip zusammengeschnitten hat. OUPS mit einem Doppel Panel auf Berlin S-Bahn

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/07/01/video-double-trouble-oups/feed/ 0
VIDEO – ‚Musical version of painting a wholecar by BLOW CREW‘ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/video-musical-version-of-painting-a-wholecar-by-blow-crew/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/video-musical-version-of-painting-a-wholecar-by-blow-crew/#comments Tue, 30 Jun 2015 19:38:27 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22100 [more]]]> Was sich hinter dem Titel „Musical version of painting a wholecar by BLOW crew“ verbirgt, seht ihr im zweiminütigen Video von Smoof unten. Prädikat wertvoll..

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/video-musical-version-of-painting-a-wholecar-by-blow-crew/feed/ 0
BRAUNSCHWEIG – RA Crew – Farbklima http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/braunschweig-ra-crew-farbklima/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/braunschweig-ra-crew-farbklima/#comments Tue, 30 Jun 2015 19:24:56 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22097 [more]]]> Hier haben wir eine halbstündige Dokumentation produziert vom FARBKLIMA Team aus Braunschweig. Der FIlm featured die RA Crew, inklusive Interview und Live Actions.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/braunschweig-ra-crew-farbklima/feed/ 0
AUSSTELLUNG – ‚Waiting‘ – Hendrik ‚ecb‘ Beikirch – VIDEO http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/ausstellung-waiting-hendrik-ecb-beikirch-video/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/ausstellung-waiting-hendrik-ecb-beikirch-video/#comments Tue, 30 Jun 2015 19:18:10 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22092 [more]]]> Die Galerie RUTTKOWSKI68 Köln stellt seit Anfang Juni und noch bis 19.Juli 2015 in den neuen Räumen erneut Arbeiten des Koblenzer Künstlers Hendrik ‚ecb‘ Beikirch unter dem Titel WAITING aus. Dafür wurde der Hendrik auch wieder interviewt und es gibt einen Einblick in seine Arbeit und die neuen Arbeiten. Mehr Informationen über die Ausstellung gibt´s auf RUTTKOWSKI68.COM

„…’Waiting‘ is Hendrik Beikirch’s third exhibition with Ruttkowski:68 gallery. It features portraits of people he encountered in his numerous trips around the world, frozen in a moment of time in a pose heavy with expectation. What are they waiting for? It’s this question that frames the exhibition’s sense of mystery. This is an anthropological show, one that addresses the personal and the public, the individual and the masses.“

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/ausstellung-waiting-hendrik-ecb-beikirch-video/feed/ 0
DOKU – ‚Kunst, Schmiererei oder Verbrechen – Graffiti in Zürich‘ – Teil 1 http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/doku-kunst-schmiererei-oder-verbrechen-graffiti-in-zuerich-teil-1/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/doku-kunst-schmiererei-oder-verbrechen-graffiti-in-zuerich-teil-1/#comments Tue, 30 Jun 2015 19:17:03 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22091 [more]]]> Ein gewisser Herr Marvin Meckes hat uns bereits vor einiger Zeit eine längere Dokumentation über Graffiti in Zürich angekündigt, diese Woche wurde Teil 1 auf Vimeo veröffentlicht:

„Meine Leidenschaft für die Filmerei konnte ich in diesem Projekt mit meinem Interesse für Graffiti ideal verknüpfen. Über die Graffiti-Szene in der Schweiz und speziell in Zürich wurde schon mehrfach in den Medien berichtet, meistens jedoch aus einem „gefärbten“ Blickwinkel.
Entweder wurden die Sprayer und ihre Aktionen glorifiziert, oder ins völlige falsche Licht gerückt; Schmierer und Künstler wurden in den gleichen Topf geworfen. Mit dieser Dokumentation möchte ich verschiedene Sichtweisen möglichst neutral beleuchten. Den Fokus meiner Arbeit wollte ich dabei auf die Sicht eines Aussteigers legen. Ein Sprayer, der in der illegalen Szene zuhause war und heute wie kaum ein Anderer den Kitzel aber auch die Konsequenzen des illegalen Sprayens kennt.“

Hier ist Teil 1, Teil 2 soll kommende Woche folgen.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/30/doku-kunst-schmiererei-oder-verbrechen-graffiti-in-zuerich-teil-1/feed/ 0
BERLIN – Graffitibeauftragter – Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/28/berlin-graffitibeauftragter-sitzung-des-berliner-abgeordnetenhauses/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/28/berlin-graffitibeauftragter-sitzung-des-berliner-abgeordnetenhauses/#comments Sat, 27 Jun 2015 23:25:56 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22079 [more]]]> Vor zwei Tagen (am 25.6.2015) fand die 67. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses statt. Mit auf der Tagesordnung war der Antrag der Piratenpartei, einen Graffitibeauftragten für Berlin einzusetzen. Der RBB hat die Sitzung in Bild und Ton dokumentiert – anbei die Meinungen von SPD, CDU, LINKEN, Piraten und Grünen zum Antrag:

+
+

Die Abgeordneten diskutieren über einen Antrag der Piratenfraktion. Die Antragsteller fordern die Schaffung einer Stelle eines Graffiti-Beauftragten für Berlin. Die folgende Diskussion offenbart ein breites Spektrum an Meinungen über Graffiti, von „Kunst“ bis „Verunstaltung“. Der Antrag wird zur weiteren Beratung an den Hauptausschuss sowie an den Ausschuss für kulturelle Angelegenheiten überwiesen.

Piratenpartei:

SPD:

DIE LINKE:

GRÜNE:

CDU:

EDIT: Und hier noch eine Audioaufnahme der 67. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses (Danke Jurij):

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/28/berlin-graffitibeauftragter-sitzung-des-berliner-abgeordnetenhauses/feed/ 0
5 MINUTES IN: Moscow [UFSCREW] http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/25/5-minutes-in-moscow-ufscrew/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/25/5-minutes-in-moscow-ufscrew/#comments Thu, 25 Jun 2015 20:40:20 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22069 [more]]]> Für diese audiovisuelle 5 MINUTES Episode geht´s gute 70 Meter abwärts ins Moskauer Tunnelsystem, mit der УФС (UFS) Crew, die wir bereits 2009 in einer 5 MINUTES Staffel gefeatured haben. Wen also interessiert wie es im U-Bahn-System mit den tiefsten Tunneln der Welt ausschaut bzw wie man an die begehrten Metrowagonmasch U-Bahn Modelle rankommt, wird an dieser Folge Gefallen finden.

5 MINUTES ist ein Projekt von ILOVEGRAFFITI.DE in Kooperation mit ARTE CREATIVE

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/25/5-minutes-in-moscow-ufscrew/feed/ 0
EINDHOVEN – Step In The Arena 2015 [PHOTOS] http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/eindhoven-step-in-the-arena-2015-photos/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/eindhoven-step-in-the-arena-2015-photos/#comments Wed, 24 Jun 2015 12:03:40 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22060 [more]]]> Der STEP IN THE ARENA Jam in Eindhoven (Holland) bekommt so langsam Tradition, auch dieses Jahr fand der Graffiti Jam wieder im Juni statt, mit zahlreichen Gästen aus dem Ausland. Mit dabei uA CMP und SWET aus Kopenhagen, Boogie, CanTwo, Atom, Wow123, Truba, Mega, Romeo, Form und viele viele mehr. Einen Auszug mit Fotos vom Jam und den meisten fertigen Wänden gibts unten in der Slideshow.

via

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/eindhoven-step-in-the-arena-2015-photos/feed/ 0
WEB – EVOL Website Update http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/artist-neues-von-evol/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/artist-neues-von-evol/#comments Wed, 24 Jun 2015 10:58:09 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22046 [more]]]> Nur eine kurze Info, uns aber einen Eintrag wert: Der Berliner Künstler EVOL, bekannt für seine minimalistischen Plattenbauten, hat nach einem gefühlten Jahrzehnt seine Webseite geupdated und ist seit neustem wieder aktiver auf Facebook unterwegs.

Darüber hinaus hat JUXTAPOZ gestern einen kleinen Artikel über EVOL veröffentlich, in dem sie auf die am 25. Juni startende Ausstellung in der JONATHAN LEVINE GALLERY in NYC hinweist.

Unreal Estate
A solo exhibition of new works by EVOL

557C West 23rd Street
June 25 — July 25, 2015
Opening Reception: Thursday, June 25, 6—8pm

Evol was born in 1972 in Heilbronn, Germany. In 2000, he received a degree in product design from HFG Schwäbisch in Berlin, where he currently lives and works. In 2010, Evol was nominated for the Premio Lissone Prize at Museo d’arte Contemporanea in Lissone, Italy and won the Arte Prize at Slick Art Fair in Paris, France. That same year his first solo exhibition took place in the German pavilion at the World Expo in Shanghai. In 2011, his work was exhibited at the Moscow Biennale. In the summer of 2011, Evol was invited to create a site-specific installation during the MS Dockville art and music festival in Hamburg, Germany. He has been featured in publications such as BBC, The Independent, Interview Magazine and Paper Magazine.

5013877189_9512bd5526_o

5981412711_b9dc248af4_o

6910211830_497d966bb9_o

8938223691_dcd65330c3_o

5057647506_134fc108d7_b

5981410645_f2740b960c_b

6907861142_a5a7e1320a_b

All Pics by EVOL.

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/artist-neues-von-evol/feed/ 0
BERLIN – Piraten Partei fordert Graffitibeauftragten http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/news-graffitibeauftragter-fuer-berlin/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/news-graffitibeauftragter-fuer-berlin/#comments Wed, 24 Jun 2015 07:24:16 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22031 [more]]]> Berlin soll (wie auch schon München) einen Graffitibeauftragten bekommen. So sieht es zumindest die Piratenpartei und hat am 16.6.2015 einen entsprechenden Antrag an das Abgeordnetenhaus gestellt:

logopiratenfraktion

Antrag der Piratenfraktion
Raum für Kunst – Berlin bekommt eine/n Graffiti-Beauftragte/n
Das Abgeordnetenhaus wolle beschließen:

1. Der Senat wird damit beauftragt, die Stelle einer bzw. eines Graffiti-Beauftragten für das
Land Berlin zu schaffen, entweder in einer Vollzeitstelle oder idealerweise in zwei Teilzeitstellen.

2. Diese Stelle ist mit Projektmitteln von 100.000 Euro jährlich für Personal und Sachmittel
aus dem Einzelplan 03 des Landeshaushalts auszustatten.

3. Die Stelle der bzw. des Graffiti-Beauftragten ist anzugliedern an einen Träger aus dem
Bereich der freien Kultur, einen gemeinnützigen Verein oder eine Stiftung, den es in einer
Ausschreibung zu ermitteln gilt.

4. Der Senat wird damit beauftragt, ein Vergabegremium für die Ausschreibung eines Trägers
sowie ein Vergabegremium zur Besetzung der Stelle einzurichten, unter jeweiliger Berücksichtigung
von Fachexperten/-innen bei der Besetzung.

5. Der Aufgabenbereich der bzw. des Graffiti-Beauftragten soll Folgendes umfassen (ohne
Anspruch auf Vollständigkeit):

– Schaffung und Bekanntmachung legaler Wände
– Akquise von legalen Wänden in Berlin, die zur freien Gestaltung gekennzeichnet werden
– Erstellen eines Wandkatalogs und Veröffentlichung (Homepage, App, Flyer)
– Vereinbarungen über dezentrale Wandpatenschaften mit lokalen Vereinen, Künstler/-innen, Träger
– Zusammenarbeit mit dem Liegenschaftsamt zur Ermittlung der öffentlichen oder privaten Eigentümer/-innen akquirierter Flächen
– Klärung der Müllentsorgung im Bereich der legalen Wände (z. B. OneWay-Boxen)
– Beratungs- und Vermittlungsfunktion
– Unterstützung bei der Suche nach Arbeitsräumen und Ateliers für Künstler/-innen
– Öffentlichkeitsarbeit
– Gremienarbeit
– Vernetzung lokaler Akteure/-innen
– Beratungs- und Vermittlungsfunktion (für Bürger/-innen, Behörden, Politik, Justiz etc.) z. B. über eine wöchentliche Sprechstunde
– Koordinierung der Kommunikation zwischen Senats- und Bezirksverwaltungen, Künstler/-innen, Wohnungsbaugesellschaften und Kulturinstitutionen, Kommunikation mit Abgeordneten
– Konzeptentwicklung
– Konzeptentwicklung (z. B. für Graffiti & Kunst im öffentlichen Raum, Graffiti & kulturelle Bildung, Graffiti als Bestandteil von Bauplanungen und Wohnumfeldgestaltungen, alternative Graffiti-Politik
– Dem Abgeordnetenhaus ist bis zum 31.10.2015 zu berichten.

Begründung:
Graffiti ist Kunst! Diese Auffassung ist längst nicht neu, sondern hat sich inzwischen weit
über die Grenzen der Szene hinaus durchgesetzt. Viele der Künstler/-innen haben inzwischen
Weltruhm erlangt und ihre Werke sind Teil des Stadtbildes und des Diskurses in Kultur,
Stadtentwicklung und selbst als Wirtschaftsfaktor im Tourismus. Gleichzeitig stellt Graffiti in
vielerlei Hinsicht jedoch auch noch eine Grauzone dar, da naturgemäß viele der Werke bis
heute noch illegalisiert werden und von verantwortlichen Stellen eher als Sachbeschädigung
denn als Bereicherung für den öffentlichen Raum wahrgenommen werden. Gerade im politischen
Diskurs der Stadt Berlin spielt Graffiti häufig nur eine Rolle im Zusammenhang mit
Strafverfolgung und Justiz. Das wird dieser Kunstform allerdings nicht gerecht.
Genauso wie die Graffiti-Kunst als künstlerische Ausdrucksform mit sozialräumlicher und
integrativer Funktion identitätsstiftend wirkt und einen wichtigen wirtschaftlichen, öffentlich
erfahrbaren und kommunikativen Faktor des sozialen Lebens in Berlin darstellt, sollten wir
sie auch auf politischer Ebene behandeln. Wir plädieren daher für die Schaffung der Stelle
einer bzw. eines Graffiti-Beauftragten, um ebenjene Funktionen stärker in den Vordergrund
zu rücken und eine Schnittstelle zu schaffen, die die vielen Aspekte der Graffiti-Kultur integrieren
und vermittelnd zwischen der Vielzahl beteiligter Akteure/-innen wirken kann – ob es
um die Schaffung neuer, legaler Flächen geht oder eben um den kulturpolitischen Diskurs und
die konzeptionelle Weiterentwicklung.
Berlin hat in diesem Zusammenhang bisher leider keine Vorreiterrolle eingenommen. So ist
die Stadt zwar Nutznießerin einer dynamischen und sichtbaren Graffiti-Szene, hält aber diese
Kunstform weitgehend aus einem breiteren kulturpolitischen Diskurs heraus. Dagegen hat
zum Beispiel die Stadt München gerade eine entsprechende Stelle geschaffen, die sich der
oben beschriebenen Aufgaben annimmt. Es wäre kultur-, wirtschafts- und auch rechtspolitisch
sinnvoll, wenn Berlin hier gleichzöge.

Berlin, den 16.06.2015
Magalski Delius
und die übrigen Mitglieder
der Piratenfraktion

Antrag als .pdf.

3961244543_0ac47fa05a_b

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/24/news-graffitibeauftragter-fuer-berlin/feed/ 0
HELLO FROM VIENNA – Dart, Derick, Fear, Alf & Tekno http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/hello-from-vienna-dart-derick-fear-tekno/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/hello-from-vienna-dart-derick-fear-tekno/#comments Tue, 23 Jun 2015 17:44:35 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22027 [more]]]> Weiter geht´s mit unserer Videoserie HELLO FROM und nochmals aus Wien (HELLO FROM VIENNA mit Mutants & Rascals, HELLO FROM VIENNA mit F.Boy & Moer und HELLO FROM VIENNA mit den ULFS), dieses Mal ein kurzer Clip mit Dart von der ENC, Derick, Fear, Alf & Tekno auf UBAHN in der österreichischen Hauptstadt.

HELLO FROM Vimeo Channel | 5 MINUTES

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/hello-from-vienna-dart-derick-fear-tekno/feed/ 0
EVENT – BERLIN JORDAN SEILER (NYC) & VERMIBUS (Berlin) http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/event-berlin-jordan-seiler-nyc-vermibus-berlin/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/event-berlin-jordan-seiler-nyc-vermibus-berlin/#comments Tue, 23 Jun 2015 09:08:52 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=22014 [more]]]> Eine ganz interessante Ausstellung startet am 3. Juli in der OPEN WALLS Galerie in Berlin: JORDAN SEILER (New York) und VERMIBUS (Berlin), zwei Künstler die bisher durch konzeptionelle Adbustings aufgefallen sind. So war es Jordan, der zu letzt seine NOAD-App vorstelle, mit der Werbetafeln in NYC mittels Handy-Screen in Kunstwerke bekannter Artist verwandelt wurden. VERMIBUS ist durch seine Verfremdung von Models auf Plakaten bekannt und wurde kürzlich in einer unserer 5-Minutes-Folgen vorgestellt.

Die OPEN WALLS Galerie musste aufgrund der Schliessung des Stattbades im Wedding in die Schröderstr. 11 in Mitte umziehen.

Vermibus auf Facebook
Jordan Seiler´s Webseite

10869431_733595773424362_3746655435981440156_o

Screen Shot 2015-06-23 at 11.09.41

Foto via VERMIBUS auf Facebook & Jordan´s Webseite.

Aus der Mail:

Having gained a reputation as a reliable force and forward-thinking platform for Public Art in Berlin, OPEN WALLS Gallery is proudly approaching its next evolutionary step as both, curator and arts dealer, by relocating its space at Schröderstrasse 11.1. – right in the centre of Berlin-Mitte, the new gallery is equipped with the sustainability to not only escort the existing artist roster through its progression, but to embrace the opportunity to work together with new talents and increase its reach.

Celebrating its Grand Opening on July 3rd 2015, OPEN WALLS Gallery brings New York based Public Art pioneer Jordan Seiler together with European art activist Vermibus for a very special show, which consciously sets a statement against the superficial surface of today’s commercialized cityscapes and the visual pollution of outdoor advertising.

Jordan Seiler already started to challenge the relationship between public spaces and commercial advertising while attending The Rhode Island School of Design in 2000 with his PublicAdCampaign, for which he took over billboards to use them as canvases for his own artworks. Over the years Seiler’s campaign has grown from an individual art project to a collective work, which peaked in the New York Street Advertising Takeover, where more than 100 participants replaced ads with artworks. Later he launched a digital equivalent with an App titled NO AD, which replaces NYC subway advertisement with curated artwork.

Taking this idea even one step further Jordan Seiler and Vermibus joined forces for the NO AD DAY in November 2014, wherefore activists from all over the world were asked to remove outdoor advertisings, leaving plain white display cases as signs of the elimination of the commercial media behind. Just as in Vermibus’ individual work, in which the Berlin based artist removes ads and transforms the high gloss bikini beauties into deformed beasts, it’s the irritation of the common viewing habit that expresses his critique against the advertising industry.

The OPEN WALLS Gallery Grand Opening show will gather a collection of recent works from both artists – including a multimedia segment by Seiler – as well as a photo series by Thomas von Wittich, taken from his “Dissolving Europe“ project, for which he followed Vermibus around the continent. An introduction to Ad-Busting and Public Art will be given by Jordan Seiler during the vernissage.

Press & Private View
Friday July 3rd. 17:00 – 18:00

Vernissage & Opening Ceremony
Friday July 3rd. 18:00 – 22:00

Introduction Speech by Jordan Seiler
Friday July 3rd. 19:00

Runtime 03.07.-29.07. Tuesday-Saturday 11:00-19:00
or by appointment (info@openwallsgallery.com)

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/23/event-berlin-jordan-seiler-nyc-vermibus-berlin/feed/ 0
HELLO MY NAME IS – RAWS http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/22/hello-my-name-is-raws/ http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/22/hello-my-name-is-raws/#comments Mon, 22 Jun 2015 11:56:50 +0000 http://ilovegraffiti.de/?p=21931 [more]]]> Nach RIOT 1394 folgt hier der zweite Teil unserer: „HELLO MY NAME IS“-Reihe, für die uns Writer einen Steckbrief beantworten und einen ILOVEGRAFFITI-Sketch zeichnen. Diesmal mit RAWS aus Berlin.

raws_blue

Name: Raws
Crews: Off, Sbb
Alter: Jungspunt

Wo kommst du her und wo wohnst du jetzt? Was schätzt du an deiner Stadt am 
meisten? Ich bin in Berlin geboren und wohne noch immer hier. Berlin ist einfach eine richtig geile Stadt. Du hast hier alles. Wenn du ins Grüne willst, gehst du in einen der vielen Parks oder fährst in die Randbezirke, wenn du feiern oder unter Leute kommen willst hältst du dich in den zentralen Gegenden auf. Auf Graffiti bezogen ist Berlin natürlich die Hauptstadt Europas;) Graffiti bestimmt das Stadtbild und ist überall präsent. Leider gibt es immer noch viel zu wenig legale Spots in der Stadt, was für eine so große Stadt echt eine Schande ist. Das klappt in anderen Städten viel besser.

Wie bist du zu deinem Namen gekommen?
Ich hab meine Lieblingsbuchstaben genommen und hin und her geschoben, bis es aggressiv und kool geklungen hat.;-)

Was bedeutet Graffiti für dich?
Sehr viel. Es nimmt halt einen sehr großen Teil in meinem Leben ein. Wenn man fast jedes Wochenende freiwillig um 7Uhr aufsteht, zeigt das schon wie viel Bedeutung man dem ganzen beimisst.

Seit wann bist du aktiv und was hat dich damals dazu bewegt mit dem Graffiti anzufangen? Was sind und waren deine Einflüsse? Ich habe 2004 richtig angefangen. Das Buch „Odem-On the run“, so umstritten es auch ist, hat mich damals echt geflasht und letztendlich den Ausschlag gegeben, das ganze intensiver zu betreiben. Einflüsse kamen vor allem aus Berlin.

raws_dunkel

Welche Entwicklung hat dein Style durch gemacht? Wie würdest du deinen Style beschreiben?
Von proportionslosen Toystyles über simple Swingletters hin zu konstruierten Endgegnerstyles.:-) Zur Zeit male ich halt eher konstruierte, eckige Buchstaben mit angebauten Elementen. Woher das kommt weiß ich nicht, vielleicht durch meinen Job als Grafikdesigner. Vielleicht werde ich nochmal simpler und „runder“.

Wie wichtig ist dir, dass andere deine Sachen sehen?
Sehr. Es kann niemand abstreiten, dass man sich über Feedback von anderen sehr freut. Vor allem, wenn Leute, die man selbst sehr feiert, deine Sachen mögen ist das echt kool. Ich freu mich aber auch über jegliches andere Feedback.

Schon einmal in Galerien ausgestellt?
Nein leider keine größeren Sachen. Bei eins zwei kleineren Gruppenaustellungen oder so war ich schon dabei. Es wird Zeit für eine eigene Ausstellung.:)

Hast du Erfahrung mit der Polizei und Gesetz?
„Yesyesyoar“…um mal ein bisschen an meiner Streetcredibility zu schrauben. Das war letztendlich auch der Grund mich ausschließlich dem legalen Graffiti anzunehmen.

Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Auf den großen Graffiti-Veranstaltungen der Welt. Ich habe einen Sponsor, der mich mit unendlich Dosen vollpumpt.

Was machst du, wenn du nicht gerade malst?
Arbeiten, feiern, chillen, schlafen. Das was alle machen.

Letzte Worte:
Seid alle Freunde und nehmt nicht alles so ernst. Grüße an meine Crewmitglieder!

RAWS auf Facebook

raws-ilovegraffiti

raws_black

raws_bunt_rechts

raws_green

raws_greenblue

raws_icke2

raws_lila

raws_orbit_day

raws_red

raws_vio

yellowrawsohnevignette-1

]]>
http://ilovegraffiti.de/blog/2015/06/22/hello-my-name-is-raws/feed/ 0