Archiv

5MINUTES WITH: SWEET UNO II [2020]

Viele von euch werden sich noch an eine 5MINUTES erinnern, die eigentlich gar keine mehr war. Erstmals haben wir die Laufzeit um mehr als 100% überzogen und eine Geschichte erzählt die schlichtweg viel mehr Zeit und Raum brauchte als vorherige Episoden. Was viele Gründe hatte. Das war 2015, mit dem Graffiti Künstler SWEET UNO aus Heidelberg (5MINUTES WITH: SWEET UNO). Der Schweizer lebt und arbeitet immer noch dort, 5 Jahre später hat sich einiges geändert in seinem Leben, SWEET ist Vater geworden, hat es sich in einem kleinen Atelier bequem gemacht und arbeitet dort täglich an neuen Arbeiten. Eine Entwicklung die wir sehr spannend finden und deshalb auch entschieden haben, mit RED TOWER FILMS einen zweiten Teil zu drehen.

In seinem Atelier durften wir SWEET UNO einen Tag lang über die Schultern schauen während er uns erzählt, wie es sich anfühlt wenn man das Medium von der Straße auf die Leinwand oder Holzplatten wechselt. Besonders spannend ist, wie er versucht seine ThrowUps in einem eigentlich völlig ungeeigneten Format unterzubringen. Darüber, und wo sich SWEET UNO heute – 5 Jahre später – sieht, sprechen wir in der neuesten 5MINUTES Episode in Kooperation mit arte.

SWEET UNO stellt momentan im Rahmen der Gruppenausstellung WHAT DO YOU WRITE in der COLAB GALLERY aus, wo man auch Arbeiten findet, die im Rahmen dieser Episode entstanden sind. Die Ausstellung läuft noch bis April 2020.

Mehr 5MINUTES Episoden findet ihr hier bei uns oder hier auf arte.tv

SWEETUNO ist in Basel (Schweiz) geboren und aufgewachsen.

Seit 12 Jahren lebt und arbeitet er in Heidelberg (Deutschland). Seit seiner Anfänge mit Graffiti 1989 hat er sich dem klassischen Graffiti verschrieben: vom Tag bis zu Throwup, von Simple bis Wild Style. Sweetuno wuchs Mitte der 90er Jahre in der Basler Graffiti-Szene auf. Straßen voller Tags und Werke entlang der Eisenbahnlinie, alle durch unterschiedliche Stile gekennzeichnet, beeinflussten den Künstler stark. Die Suche nach Stil-Identität und die kontinuierliche Verbesserung sind immer noch treibende Kräfte von Sweetuno.

Seine Arbeit ist experimentell, dennoch schafft er es immer seinen Wurzeln treu zu bleiben. Seit 2008 zeigt Sweetuno seine Graffiti-Arbeiten in verschiedenen Ausstellungen.

Neben der Graffitikunst arbeitet er, bürgerlich Cédric Pintarelli, als Autor, Regisseur und Bühnenschauspieler. 2006 schrieb er das erste Theaterstück über Graffiti mit dem Titel Sky is the limit, Erstaufführung 2014. (COLAB GALLERY)

SWEET UNO auf Instagram: @sweetunograffsport
SWEET UNO auf Facebook: facebook.com
SWEET UNO Website: sweetuno.net

Bitte anmelden um zu kommentieren
  Subscribe  
Notify of